Uncertain Maps

Drucken E-Mail

langhelle uncertain maps 900

 

uncertain5-900

 

uncertain1-900

Aage Langhelle bekam die Idee zu dieser Arbeit im Zusammenhang mit der Diskussion über Googles detaillierte Aufnahmen des städtischen Raums. Über einen abstrakten Ausschnitt einer Fotografie, die er von einer Werbetafel im städtischen Raum aufgenommen hat, lässt er Tusche tropfen. Danach wird das Bild erneut abfotografiert. Ein neuer Bildraum entsteht, der auf den technischen Rastern der Fotografie und den expressiven organischen Formen aufbaut. "Maps" bezieht sich hier sowohl auf geografische Karten und Stadtpläne als auch auf mentale Verortungen "Mental Maps".

Uncertain Maps war Teil der Ausstellung Material matters in prinz-georg // raum für kunst in october/november 2012.
Mehr information
: prinz-georg.com